Wenn man Schimmel im Bad hat, ist dies häufig mit einem hohen Aufwand nach der Suche der Quelle und einem nicht geringen Kostenfaktor verbunden. Durch das Beachten einiger Hinweise kann man allerdings einer solchen Situation vorbeugen. Hierbei spielt das richtige Lüften eine entscheidende Rolle. Bei dem Duschen selber sollte im Idealfall das Fenster auf Kipp stehen, damit der Wasserdampf direkt abziehen kann und sich nicht auf den Wänden oder den Fugen absetzt. Auch regelmäßiges Stoßlüften empfiehlt sich im Bad, da die trocknenden Handtücher noch zusätzlich Feuchtigkeit abgeben. Durch einen weiteren Tipp kann man das Schimmelrisiko auf ein Minimum reduzieren: das Badezimmer sollte konstant beheizt werden, besonders bei kalten Temperaturen draußen. Die warme Luft nimmt die Feuchtigkeit wesentliche besser auf als die kalte Luft und auch die Wände des Bades können trocknen. Beachtet man diese Hinweise ist das Ausbrechen von Schimmel extrem unwahrscheinlich, kann jedoch in einzelnen Fällen auftreten.

Doch was passiert, wenn sich trotz der Präventivmaßnahmen Schimmel bildet und auch die Nachbarn nicht als Grund in Frage kommen? Dann muss häufig renoviert werden und die Renovierung bringt im Regelfall eine Menge Arbeit mit sich. Hierbei können auch die grundlegenden und kleinsten Entscheidungen viele Nerven kosten. Als eine grundlegende Entscheidung spielt die Farbwahl der Fliesen eine große Rolle. Die Farbe kann die gesamte Stimmung des Raumes verändern und ein eintöniges, schlichtes Bad in eine wahre Wohlfühl-Oase verwandeln. Durch zahlreiche Einrichtungsvorschläge im Internet wird man geradezu überschüttet mit genialen Ideen. Hierbei sollte man sich auf sein eigenes Stilgefühl und nicht auf die Farbideen anderer verlassen. Bei der Farbwahl kann man sich leicht an seinen eigenen Lieblingsfarben orientieren. Bei knalligen, leuchtenden Farben, sollte man eine dezente Grundfarbe wie Grau oder Beige wählen und die leuchtende Farbe, wie ein knalliges Rot, durch leichte Akzente einfließen lassen. Wenn man Pastelltöne mag, kann man mit der Farbe schon mutiger umgehen. Ein helles Blau beispielsweise, passend zum Wasser oder doch eher ein verspieltes Rosa, das an eine Blumenwiese erinnert. Beide Farben versprühen Lebensfreude und Helligkeit im Raum und können daher als Boden- und als Wandfliesen genutzt werden. In jedem Fall sollte die Entscheidung gut und in Ruhe überlegt sein.

Onlineshops und Baumärkte im Preisvergleich bei Fliesen

Wenn man sich mal die Angebote der verschiedenen Onlineshops anschaut, dann ist klar, dass man nicht innerhalb weniger Minuten zu einem Ergebnis kommt. Wichtig ist, dass man nicht nur nach dem preislich besten Angebot schaut, denn vor allem bei Fliesen spielt die Optik eine entscheidende Rolle. Immerhin muss man diese jeden Tag sehen. Hierbei reicht die Optik von Betonoptik, Holzoptik und Mosaikoptik bis hin zu Naturstein wie Granit, Marmor oder Sandstein. Man sollte also in jedem Fall ein bisschen Zeit in die Auswahl investieren. Es lohnt sich vorher schon verschiedene Angebote im Online-Bereich und in den Baumärkten einzuholen, um Geld zu sparen und unnötigen Stress zu vermeiden. Dabei sollte man sich auch der Form und Größe bewusst sein. Hierdurch wird ein schnelles Aussortieren und Kategorisieren ermöglicht. In jedem Fall sollte die Wahl der Fliesen nicht vernachlässigt werden, da sie den Grundsatz eines neuen Wohnbereichs darstellt. Bei der richtigen Wahl kann man sich trotz des unerwarteten Renovierungsgrundes über ein neues, wunderschönes Bad mit einem erfrischenden Wohngefühl freuen.